17 Lahntalschülerinnen kehren mit Spanisch-Diplom von Sprachreise heim

Lebendiges Lernen in Livesituationen

17 Lahntalschülerinnen kehren mit
Spanisch-Diplom von Sprachreise heim

Biedenkopf Siebzehn Schülerinnen der Jahrgangsstufe E2 an der Lahntalschule Biedenkopf sind mit einer besonderen Ehrung in die Sommerferien verabschiedet worden. Ihnen wurde das spanische Sprachdiplom DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera) überreicht. Um die international anerkannte Auszeichnung zu erreichen, müssen die Schüler neben den Leistungen im Unterricht auch an einem elftägigen Sprachkurs in Spanien teilnehmen. Dabei spielt die Inmerison eine zentrale Rolle, erklärten die Kursleiterinnen Jutta Leven und Uta Schröder. Damit ist gemeint, dass die Jugendlichen ihr im Unterricht erworbenes Wissen in vielfältigen Situationen des täglichen Lebens in Spanien selbst anwenden müssen – etwa bei den Besuchen öffentlicher Veranstaltungen, gemeinsam Kochabenden, in Läden oder Restaurants. Hinzu kommt, dass die Teilnehmer während dieser Zeit bei spanischen Familien gewohnten haben und sich auch dort ausschließlich mit Spanisch verständigen konnten. „Auf diese Weise wird besonders lebens- und alltagsnah gelernt“, sagte Leven. Darüber hinaus sei aber auch noch genügend Zeit für besondere Erlebnisse gewesen wie etwa einen Flamenco-Tanzkurs oder Kinobesuche. Für die Schülerinnen stelle diese abschließende Sprachreise, während der der Abschlusstest absolviert wird, eine besondere Erfahrung dar, so Leven. Das Diplom erhalten haben Carolina Angula-Fiedler, Jana Becker, Kaja Dersch, Laura Dobener, Joanna Fischbach, Luana Maria Forcella, Marielle Serafina Heß, Leonie Lichtenthäler, Maeve Mikulski, Paula Morbitzer, Sherifa Olu, Büsra Özen, Lea Platt, Naryan-Sonyta Pol, Jana Maria Schmidt, Giorgia-Elisabeth Todisco und Kyra-Danielle Vidakovics. (val)

sp_diplom-2

Uta Schröder (hinten, 2.v.r.) und Jutta Leven (vorne Mitte)
überreichen die Spanisch-Diplome an die erfolgreichen Schülerinnen.