Mit Wissen und Mut den Engstellen und Gegenverkehr begegnen

67 Abiturienten befahren die Autobahn des Lebens

Mit Wissen und Mut den
Engstellen und Gegenverkehr begegnen

Biedenkopf 67 Schüler haben an der Lahntalschule Biedenkopf in diesem Jahr erfolgreich die Prüfungen zum Abitur abgelegt. Im Rahmen eines feierlichen Abiballs bekamen sie ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Dabei diente Schulleiter Dr. Eberhard Scholl das Hundertwasser-Gemälde „Unendlichkeit ganz nahe“ als Sinnbild für den weiteren Lebensweg der Abiturienten. Die Spiralen, die der Künstler auf die Leinwand gebracht hatten, seien wie Lebenslinien, stellte Scholl fest. Sie winden sich, erzeugen eine Perspektive und steuern auf einen Punkt zu. Für die scheidenden Schüler stellten sich beim Anblicke dieses Bildes die Fragen: Wo soll es hingehen und welche Perspektiven tun sich auf? Ihr Weg durchs Leben gleiche ein Stück weit einer Autofahrt, sagte Scholl mit Verweis auf die Verkehrsschilder, die er über den Köpfen der Abiturienten auf der Bühne aufgehängt hatte. „Manchmal befinden sie sich auf der Vorfahrtstraße oder einer Autobahn und manchmal erwarten sie Engstellen, Gegenverkehr oder auch Seitenwind und Steinschlag.“ Bei alledem sei es wichtig, darauf zu vertrauen, was sie in den vergangenen zwölf Jahren ihrer Schulzeit gelernt haben. Denn das gehe weit über die reine Wissensvermittlung hinaus, betonte der Schulleiter, und umfasse mehr denn je auch die Förderung bestimmter sozialer Kompetenzen. „Das hessische Abitur ist eines der anspruchsvollsten in Deutschland“, ergänzte Scholl und warnte davor, die gymnasiale Bildung aus Kostengründen zu beschneiden. „Investitionen in die Bildung sind immer Investitionen in die Zukunft unseres Landes“, betonte er. Und Bildung sei die Fähigkeit, die Welt zu verstehen und sich darin seinen eigenen Platz zu suchen. Dass diese Bildung keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist, darauf verwies Studienleiterin Marita Henkel. In vielen Ländern werde sie den Kindern und Jugendlichen verwehrt. Henkel appellierte deswegen an die Abiturienten, ihre gewonnene Bildung dazu zu nutzen, stets kritisch und neugierig durchs Leben zu gehen. „Seien sie sozial, emphatisch und wertschätzend anderen gegenüber“, gab sie den Abiturienten mit auf den Weg. Denn das zeichne sie als Menschen aus. Dabei sollten sie durchaus auch einmal selbstkritisch mit sich sein und auch Neues wagen, um innere Zufriedenheit zu erlangen. Auch Schulelternbeiratsvorsitzende Tamara Hoffmann ermutigte die Schüler, selbstbewusst auf dem Weg des Lebens voranzuschreiten. Ihr Wert und ihre Persönlichkeit ließen sich nicht alleine durch Noten bemessen, stellte Hoffmann fest. Es seien vor allem auch menschliche Beziehungen, die den Charakter prägten und festigten. Dem schloss sich schließlich auch David Geßner an, der die Rede für die Abiturienten hielt – sicherlich die kurzweiligste und lockerste des ganzen Abends – inklusive eines Seitenhiebs auf die gestohlene Kindheit durch G8. Das Abi-Zeugnis öffne viele Türen, sagte Geßner. „Aber ich hoffe, dass deswegen die Türen, die hinter uns liegen, nicht geschlossen werden, sondern stets einen Spalt offen bleiben.“ Denn in zwölf Jahren Schule seien viele Freundschaften entstanden, die jetzt nicht einfach enden sollten. Mit einem Notenschnitt von 2,38 liegt das Abitur an der LTS in diesem Jahr im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Die besten Schüler waren Franziska Mai und Maresa Nieländer, die jeweils die Note 1,0 erzielten und Luis Blöcher mit einem Notenschnitt von 1,2. Musikalisch wurde die Überreichung der Abiturzeugnisse vom Schulorchester unter der Leitung von Klaus-Jürgen Höfer gestaltet. An den offiziellen Teil in der Schule schloss sich ein feierlicher Abiball in der Aue Eventhalle an, bei dem Schüler und Eltern ihren Erfolg gemeinsam feiern konnten. (val)

abi_2018ii

Schulleiter Eberhard Scholl verglich den vor den Abiturienten liegenden Lebensweg
mit dem Gemälde „Unendlichkeit ganz nahe“ des Künstlers Friedensreich Hundertwasser.

abi_2018ii-2

Franziska Mai, Maresa Nieländer und Luis Blöcher
erhielten die besten Abiturnoten dieses Jahrgangs.