Freuen sich ¸ber ihre Geschenke als Anerkennung f¸r ihr Lesetalent: Lisa Specht, Lea-Marie Sscherer, Marlon Leng, Jana Gromov und Lucius Fenner. (Foto: Valentin)

„Spackos in Space“ bringen den Sieg

Marlon Leng gewinnt Vorlesewettbewerb an der LTS

Biedenkopf Tolles Nikolausgeschenk für Marlon Leng aus der Klasse 6c der Lahntalschule Biedenkopf: Am Namenstag des Heiligen Nikolaus hat er den Schulentscheid im Vorlesewettbewerb gewonnen und vertritt die LTS damit beim Kreisentscheid im kommenden Jahr. Leicht hatte es sich die Jury bei der Bewertung der Beiträge der Leser aus den fünf Parallelklassen nicht gemacht. Alle hätten sich gut geschlagen und die Juroren von ihren Qualitäten überzeugt, sagte Silvia Henkel, Vorsitzende der Fachkonferenz Deutsch. Deswegen habe die Jury auch darauf verzichtet, eine Rangfolge zu benennen, sondern kürte lediglich Leng zum Sieger, damit er in die nächste Runde des landesweiten Wettbewerbs einzieht. Zwei Durchgänge hatten die Lahntalschüler Zeit, um die Wertungsrichter von ihrem Vortrag zu überzeugen. In der ersten stellten sie ein selbst gewähltes Buch vor und lasen dann einige Abschnitte daraus vor. Hier hatte sich der spätere Schulsieger für den Roman „Spackos in Space“ des Autors Jochen Till entschieden, der vor einiger Zeit für eine Lesung zu Gast an der LTS war. Im zweiten Durchgang mussten alle fünf Schüler aus demselben Buch lesen: Dem Fantasy-Roman „Die Ein-Finger-Verschwörung“. Dabei überzeugte Marlon Leng die Juroren mit dem flüssigsten Lesestil, einer guten Betonung und dem passenden Tempo, sodass sie ihm schließlich den Sieg zuerkannten. Die anderen Teilnehmer am diesjährigen Vorlesewettbewerb waren Lisa Specht (6a), Lea-Marie Scherer (6b), Jana Gromov (6d) und Lucius Fenner (6e). Sie alle erhielten für ihre Leistungen ein Buchgeschenk zum Stillen ihres Lesehungers. (val)