Sieger des Mathematikwettbewerbs geehrt

Sieger des Mathematikwettbewerbs geehrt

Nachdem sich im letzten Jahr beim Mathematikwettbewerb vorwiegend Mädchen durchsetzen konnten, landeten dieses Jahr fast ausschließlich Jungen auf den vorderen Plätzen. Lediglich Lotta Sander (8f) konnte sich mit 45,5 von 48 Punkten als Zweibeste hinter Jonas Düringer (8c, 46 Punkte) unter den sechs Schulsiegern platzieren.
Den dritten Platz belegte Ferris Weinhart (8c) mit 45 Punkten, gefolgt von Philipp Assmann (8c, 42,5 Punkte), Kian Aksöz (ebenfalls 8c) mit 41 Punkten sowie punktgleich Daniele Luca Esposito (8e). Schulleiter Dr. Scholl gratulierte den Schülerinnen und Schülern, überreichte ihnen eine Urkunde und einen Buchpreis. Alle sechs Schülerinnen und Schüler nehmen am 8. März an der Elisabethschule in Marburg an der zweiten Runde des Mathematikwettbewerbes teil, wo sie gegen die anderen Schulsieger aus dem Landkreis Marburg Biedenkopf ihr Können zeigen dürfen. Damit sie dabei gute Chancen haben, werden sie wie schon die Schulsieger des Vorjahres vom Mathematiklehrer Tobias Bach in einer AG darauf vorbereitet.  
Der Mathematikwettbewerb wird seit über 25 Jahren jedes Jahr Anfang Dezember an hessischen Schulen ausgetragen. Alle Schülerinnen und Schüler müssen in einer zweistündigen Klausur nicht nur gute Kenntnisse bei der Beherrschung des Stoffes nachweisen, der in den Jahren zuvor im Unterricht erarbeitet worden ist, sondern auch Fähigkeiten im problemlösenden Denken unter Beweis stellen. Am Ende werden die Arbeiten nach einem standardisierten Bewertungssystem korrigiert.
Wir wünschen unseren sechs Schulsiegerinnen und Schulsiegern viel Erfolg bei der zweiten Runde.