Hessische Jungforscher für den Energieträger der Zukunft

Hessische Jungforscher für den Energieträger der Zukunft

Luca Weigel aus Biedenkopf nimmt an Erfinderlabor in
Kooperation mit der Hochschule RheinMain
und der GGEW AG teil

Zum 27. Mal hatte das Zentrum für Chemie (ZFC) zum einwöchigen Wissenschafts-Workshop eingeladen. Diesmal zum Thema Elektromobilität und Brennstoffzellen, das in Zeiten von Dieselkrise und Schadstoffdebatte eine neue, auch politische Aktualität genießt. Jeweils acht Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr vor dem Abitur wurden vom ZFC ausgewählt und zu einer exklusiven Reise in spannende Zukunftstechnologien eingeladen. Darunter auch Luca Weigel von der Lahntalschule in Biedenkopf: „Es freut mich, dass ich mit so kompetenten und freundlichen Menschen zusammenarbeiten durfte. Ich empfand das Thema als äußerst faszinierend und es war eine tolle Erfahrung, meine eigenen Ideen beim Projekt einbringen und umsetzen zu können.“ Bei der Abschlussveranstaltung am Goethe-Gymnasium in Bensheim präsentierten die Schüler am Donnerstag vor rund 150 Gästen ihre Forschungsergebnisse. Aufgabe war die Konstruktion eines kleinen Brennstoffzellenfahrzeugs, das eine vorgegebene Mindestlast über eine bestimmte Strecke transportieren sollte. Fazit: Alle vier Modelle haben die Anforderungen erfüllt. Probleme und Rückschläge auf dem Weg zum Ziel wurden mit Ausdauer, Energie und Köpfchen überwunden.

 

 

Quelle Bilder: Zentrum für Chemie e.V.