Ausgezeichneter Platz 8 für die Volleyballer der LTS im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“

Ausgezeichneter Platz 8 für die Volleyballer der
Lahntalschule im Bundesfinale
„Jugend trainiert für Olympia“

JtfO Jungs WK 3: Vorrunde Tag 1

Obwohl die LTS Jungs ziemlich nervös gegen Paderborn ins Turnier gestartet sind und schnell mit 1:6 hinten lagen fanden sie dank guter Moral dann doch ins Spiel und konnten es noch in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen Lüneburg zeigte sich ein ähnliches Bild- aber auch hier konnten am Ende unsere Biedenköpfer mit 25:16 und 25:19 den Sieg einfahren. Das letzte Gruppenspiel gegen die Baden Württemberger aus Heidelberg sollte somit über den Gruppensieg entscheiden- vielleicht hätte schon ein Satzgewinn gereicht,  da Heidelberg vorher 1:2 gegen Paderborn verloren hat. Aber die Heidelberger mit zwei wuchtigen Angreifern wuchsen quasi über sich hinaus und obwohl die Biedenköpfer sich auf allen Positionen dagegen stemmten, verwiesen sie die LTS Jungs mit 19 und denkbar knappen 23 Punkten auf den zweiten Platz in der Gruppe.
Da hieß es, Enttäuschung abschütteln, Köpfe hoch und mit neuem Elan gegen das Fördegymnasium aus Flensburg die Quali fürs Viertelfinale spielen!

Wir hoffen auf viel Daumendrücken aus Hessen!

JtfO Jungs WK 3: Zwischenrunde Tag 1

Jawoll! Mission Top 8 geschafft! Nach schwachem und sehr nervösem Start gegen Flensburg und einer 14:25 Klatsche im ersten Satz entwickelte sich  im zweiten Satz ein echter Krimi. Bis 22:22 wechselte ständig das Aufschlagrecht und kein Team konnte sich absetzen. Die LTS Jungs agierten dann aber in den richtigen Momenten mal mit Köpfchen, mal mit Bizeps und konnten sich dadurch Satzbälle erspielen. Ein umjubeltes 26: 24 war die Folge. Was die Jungs dann im Tiebreak zeigten war eine echte Teamleistung- auf und neben dem Spielfeld. Den stärksten Flensburger Angreifer hatten Block und Feldabwehr sicher im Griff, der Aufschlag gewann an Konstanz und jeder Punkt wurde gefeiert. Das war Volleyball vom Feinsten! Ein deutliches 15:5 machte den Sieg und den Einzug ins Viertelfinale perfekt. Juli hat hier allerdings einen gebrochenen Brillenrahmen zu beklagen – da muss für die nächsten Tage Tape herhalten.

Welcher Gruppenerste unser Gegner an Tag 2 sein wird, wird per Los entschieden.
Für den Abend freuen wir uns auf das Play off- Finalspiel BR Volleys gegen Vfb Friedrichshafen in dem Hexenkessel Max- Schmeling Halle zusammen mit 8500 Zuschauern

Danke an alle fürs Daumendrücken!

JtfO Jungs WK 3: Viertelfinale Tag 2

Hochmotiviert starteten die Jungs ins Viertelfinale gegen das Sportgymnasium Schwerin aus Mecklenburg-Vorpommern. Anfangs konnten sie das Spiel offen gestalten, aber leider verletzte sich Teamkapitän Felix beim Spielstand von 8:10 am sprunggelenk und fällt für den Rest des Turniers aus. Schöner Mist! Das brachte das ganze Team erstmal aus dem Tritt. Zu einfache Angriffe und Eigenfehler führten zu einer deutlichen 14:25 Niederlage. Aber mit toller Moral und Kampfgeist startete unser Hinterländer Team in den 2. Satz. Jetzt gestaltete sich ein Match auf Augenhöhe. Die beiden guten Angreifer wurden ein ums andere mal geknipst und unsere Jungs konnten ihre Angriffe durchbringen. Trotzdem hatten die körperlich überlegenen Schweriner, die übrigens letzlich Vize-Bundessieger wurden, am Ende mit 18:25 die Nase vorn.

JtfO Jungs WK 3: Qualifikation Plätze 5-8 Tag 2

Nun ging es direkt im nächsten Spiel wieder gegen unseren Vorrundengegner aus Heidelberg. Hier wurde der erste Satz sprichwörtlich verpennt- ein 12:25 war die logische Folge. Aber auch hier ließen die Biedenköpfer die Köpfe nicht hängen. Tolle Aktionen und ordentlich Support von außen pushten die Jungs nochmal nach vorn. Dann beim 23:21 der nächste Schreck: Florian bekommt dermaßen vom gegnerischen Linkshänder einen Ball auf die Nase gedroschen, dass er für einen Moment außer Gefecht ist und die Rettungssanis, mittlerweile unsere besten Freunde, wieder gerannt kommen müssen. Aber Juli hat Flo souverän ersetzt und mit dem Team den Satz 25:23 dichtgemacht.  Im Tiebreak dann mal wieder ein Krimi auf Augenhöhe. Flo wieder am Start, alle hochmotiviert. Bis zum 9:9 alles ausgeglichen. Aber dann leider zu vorsichtige Aktionen, ein bißchen Pech, das Glück leider auf Seiten der Gegner und damit ein 10:15 für die Heidelberger. Jetzt heißt es Kopf freimachen für das letzte Spiel des Turniers, die Wiesbadener Mädels im Halbfinale anfeuern und dann noch mal alles geben!

JtfO Jungs WK 3: Spiel um Platz 7 Tag 2

Schade, da haben am Ende die Körner gefehlt! Unser Ziel, das Turnier mit einem Sieg abzuschließen, konnten wir leider nicht umsetzen.  Die Gegner um Platz 7 aus Erfurt spielten etwas cleverer und punkteten vor allem über ihren 2m- Mann, den alle schon von den Deutschen Meisterschaften U16 in Biedenkopf am vergangenen Wochenende kannten. Zwar haben die Biedenköpfer nochmal ihr ganzes  Herz aufs Feld geschmissen, aber es reichte dann doch nicht.

Am Abend gab es Spaß und Ablenkung bei der außergewöhnlichen Vorstellung der „Blue man group“.

JtfO Jungs WK 3: Tag 3

Gemeinsam mit den drei anderen hessischen Volleyballteams aus Hofheim und Wiesbaden wurde das Wiesbadener Mädchenteam WK 3 zum Bundessieg gegen Niedersachsen gejubelt. Eine kleine Rundtour durch die Hauptstadt zum Reichstag, Brandenburger Tor und Alexanderplatz machte die Tage dann noch richtig rund, bevor am Abend die große Abschlussveranstaltung mit allen Teilnehmern des Bundesfinales 2019 für einen krönenden Abschluss sorgte – insgesamt eine tolle und unvergessliche Erfahrung für die Volleyballer.
Die Jungs können stolz sein, sich mit einem hervorragenden 8. Platz aus einem kräftezehrenden und verlustreichen und sehr stark besetzten Turnier zu verabschieden. Die beiden Betreuer Sebastian Blum und Lehrertrainerin Renate Kern waren auf jeden Fall von der Performance des ganzen Teams begeistert.

Großer Dank gilt dem Verein der Freunde und Förderer der Lahntalschule sowie dem Hessischen Kultusministerium für die finanzielle und materielle Unterstützung und dem TV Biedenkopf-Trainer Wolfhard Glodde, der an der Ausbildung der Jungs mit beteiligt ist.

Für die Lahntalschule spielten:

Florian Dettbarn,
Felix Fischer,
Luke Gillmann,
Philipp Haubold,
Julius Müller,
Louis Reuter,
Silas Thiemig,
Daniel Werner