Pionierarbeit bei der Internationalen Junior Science Olympiade

Pionierarbeit bei der Internationalen
Junior Science Olympiade

Wer kann sich schon in der Schulzeit Olympionike nennen? Dies dürfen nun Lotta Sander aus der Jahrgangsstufe 9 und Pelle Sander aus der Jahrgangstufe 7. Beide habe ihre Allrounder-Fähigkeiten in den drei naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik unter dem Motto „Alles Tinte“ eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In den Weihnachtsferien wurde im Hause Sander experimentiert, dokumentiert und recherchiert. So haben die beiden beispielsweise verschiedenfarbige Tinten durch Rosen geschickt sowie Querschnitte der Stängel angefertigt, gezeichnet und beschriftet. Es wurden Konzentrationsgradienten erstellt, beschrieben und mit den entsprechenden Fachbegriffen wie Brownsche Molekularbewegung oder Diffusion und Osmose erklärt. Der Kühlschrank der Sanders musste kurzerhand zweckentfremdet werden, um ein Flaschenthermometer zu bauen. Alle Experimente und deren Ergebnisse haben die beiden schließlich in ihrer Hausarbeit festgehalten, die nach Musterlösung korrigiert wurde.
Lotta und Pelle halten nun ihre Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme in den Händen und erweitern dadurch ihr Portfolio. Herzlichen Glückwunsch!
Die nächste internationale JuniorScienceOlympiade startet in diesem Jahr Anfang November. Mitmachen können alle interessierten Schülerinnen und Schüler zwischen 9 und 15 Jahren. Teilnehmen kann man allein, zu zweit oder in Dreierteams. Die Internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO) ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, der fächerübergreifend naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung ab Klasse 5 bietet. Das nationale Auswahlverfahren, das vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel durchgeführt wird, erstreckt sich über vier Runden, von denen die vierte im Rahmen einer einwöchigen Veranstaltung auf Bundesebene stattfindet. Am Ende stellen die bundesweit sechs besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die deutsche Nationalmannschaft. Das nationale Auswahlverfahren wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Quelle Header: https://www.ijso2020.de/de/deutschland.html

Alle Infos unter www.ijso.info oder
Mail an d.heinrich-stiller@lahntalschule.de