Andreas Steinhöfel spricht zu LahntalschülerInnen

Überraschung im Postfach: Andreas Steinhöfel spricht zu LahntalschülerInnen

Biedenkopf (sval). Damit hatten die Schüler der fünften Klassen an der Lahntalschule Biedenkopf, die während der Corona-Zwangspause das Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ lesen, sicherlich nicht gerechnet: Als sie jüngst ihre E-Mails abgerufen haben, befand sich darunter eine Videobotschaft von Andreas Steinhöfel, dem Autor des Romans. Die Idee dazu hatte Ralf Grebe, der in einer der Klassen Deutsch unterrichtet. „Wir dachten uns, es wäre für die Schüler eine schöneÜberraschung, wenn plötzlich der Autor persönlich zu ihnen spricht und sie in diesen schwierigen Zeiten auch ein bisschen motiviert“, erklärte Grebe. Überreden brauchte er Steinhöfel dazu nicht. Immerhin hat der früher selbst die Lahntalschule besucht und ist ihr auch heute noch treu verbunden. So machte Steinhöfel den Fünftklässlern auch Mut, dass es bald mit der Schule weitergeht und bot ihnen sogar an, ihn einzuladen, damit er ihre Fragen zu dem Buch beantworten kann. „Manchmal sind Lehrer schon ganz schön nervig, wenn sie fragen, was der Autor wohl damit meint, was er geschrieben hat“, stärkte Steinhöfel den Schülern in dem Video den Rücken. Wenn er dann zu Besuch komme, könne er das selbst erklären. In der Videobotschaft lüftete der Autor exklusiv für die Schüler auch ein Geheimnis: Er präsentierte ihnen das Buchcover des fünften Rico-und-Oskar-Bandes, den er gerade fertig geschrieben hat und der erst im September veröffentlicht wird.

„Dank Corona hatte ich Zeit und Ruhe, das Buch innerhalb von zwei Monaten fertigzustellen“,

sagt Steinhöfel. Allzu viel verraten über den Inhalt will er noch nicht. Nur so viel: Die Fans der Reihe müssen stark sein. Denn in dem fünften Band, der zehn Monate nach dem vierten spielt, haben sich die beiden Hauptakteure nicht nur intellektuell weiterentwickelt, sondern auch körperlich: Rico steht an der Schwelle zur Pubertät, was die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe stellt. Sogar ein Bruch ist nicht ausgeschlossen, verrät Steinhöfel. Und noch eine Überraschung hat er in den neuen Band gepackt. Dieser spielt an zwei Schauplätzen: Der eine ist Berlin, der andere Biedenkopf. Das dürfte vor allem die heimischen Leser begeistern. Begeistert von der Bereitschaft Andreas Steinhöfels, spontan bei der ungewöhnlichen Aktion mitgemacht zu haben, ist auch LTS-Schulleiterin Sabine Schäfer-Jarosz. Gerade für die Kinder sei das ein tolles Zeichen, „wenn sie sehen, dass an sie gedacht wird.“ Außerdem werde durch solche kleinen Perlen auch das virtuelle Lernen zuhause ein wenig aufgewertet und interessanter gemacht, betonte sie.BU13: Andreas Steinhöfel hat für die Lhntalschüler ein Geheimnis gelüftet: Er präsentierte ihnen das Cover des fünften Rico-und-Oskar-Bandes, der erst im September erscheint.BU19,25: Der Biedenkopfer Autor Andreas Steinhöfel hat für die Fünftklässler der Lahntalschule eine Videobotschaft aufgenommen, in dem sie zum Lesen motiviert.