Für Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb belohnt

Für Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb belohnt

5 Schülerinnen und 1 Schüler waren beim Bundesumweltwettbewerb 19/20 „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ aktiv und konnten sich je eine Teilnahmeurkunde sichern. Zur Begründung heißt es: Mit der Preisvergabe erkennt die Jury die konsequente und engagierte Durchführung des
Projektes an. „Teilnahmeurkunde“ ist die Preiskategorie für Wettbewerbsarbeiten, die alle formalen Wettbewerbskriterien erfüllen und in Teilbereichen bemerkenswerte Ergebnisse liefern.

Alle Teilnehmer*innen haben sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Vorteilen von selbsthergestellter Stärkefolie beschäftigt. Die Arbeiten sind ein Produkt des Moduls „Forschen und Entwickeln“ des Chemie Wahlunterrichts in der Jahrgangstufe 10.

Im Bild zu sehen sind Luna Zimmermann, Alexander Völkner, Celina Dietz sowie Jolina Szebeni. Weiterhin haben Josephine Schmidt und Sara Telli eine Teilnahmeurkunde erhalten.