Wenn Bach und Brahms tanzen

Wenn Bach und Brahms tanzen

Orchester machen Ursprung klassischer Stücke in der Tanzmusik hörbar

Biedenkopf Klassische Musik einmal aus einem anderen Blickwinkel erfahren haben die Besucher eines Konzerts in der Stadtkirche Biedenkopf. Dort luden das Kammerorchester Lahn sowie das Orchester und Jugendorchester der Lahntalschule zu „Tangos und anderen Tanzkapriolen“ ein. Auch wenn die gespielten Stücke es mit ihrem klassischen Charakter nicht vermuten ließen, hätten viele davon doch ihren Ursprung in der Tanzmusik des jeweiligen Landes, aus dem sie stammen, klärte Orchesterleiter Klaus-Jürgen Höfer die Besucher auf. Egal ob Bach, Strauß oder Brahms – sie alle haben sich bei ihren vielen ihrer Werke von der traditionellen Tanzmusik beeinflussen lassen und greifen diese auch stilistisch auf. Nur werde das oft nicht mehr wahrgenommen, weil die typische Rhythmik der Tänze klassisch geglättet wurde, so Höfer. Dennoch gelang es den drei Orchestern, in ihren Vorträgen die Wurzeln der ausgesuchten Werke durchaus hör- und spürbar zu machen. So startete das Kammerorchester mit dem eingängigen „Pizz-a-tango“ sowie dem „Tantalizing Tango“ von George Speckert. Dem schlossen sich die jungen Musiker des Jugendorchesters unter der Leitung von Bianca Nassauer an, die sich unter anderem Alfred Pfortners „Rumba Don José“ ausgesucht hatten und damit die dem namensgebenden Tanz zugrundeliegende Feurigkeit einfingen. Es folgten bekannte Melodien wie der Torero-Marsch aus der Oper Carmen von George Bizet, oder auch Johann Strauß „Tritsch-Tratsch-Polka“ und der Radetzky-Marsch. Aber auch den Gavotten aus Johann Sebastian Bachs 3. Orchestersuite in D-Dur wohne ein versteckter Tanzcharakter inne, erklärte Klaus-Jürgen Höfer. Dieser sei aber kunstvoll mit den Mitteln der Klassik ausgeschmückt worden. Besonderen Respekt verdienten sich die beteiligten Musiker aber vor allem auch mit der zehnminütigen „Capriol Suite“ für Streichorchester des englischen Komponisten Peter Warlock, die gekonnt die verschiedenen Facetten eines modernen Orchesters herausarbeitete und ebenfalls auf Tanzmusik gründet. (val)