Warum Französisch?

Es gibt viele Gründe Französisch zu lernen!

  • Französisch ist eine lebendige und moderne Weltsprache.

Nach Deutsch ist Französisch mit ca. 65 Millionen Sprechern die zweitgrößte Sprache in der EU. Weltweit sprechen mehr als 200 Millionen Menschen Französisch. Es ist in 35 Staaten Amts- oder Verkehrssprache. Hinzu kommen viele Länder, die Französisch als Erziehungs- und Bildungssprache in ihren Schulen und Universitäten nutzen.

  • Französisch ist die Sprache unseres größten Nachbarn und wichtigsten Handelspartners.

Frankreich ist die zweitgrößte Industrienation Europas. Viele deutsche Unternehmen haben Niederlassungen in Frankreich oder kooperieren mit französischen Unternehmen. Die deutsch-französische Freundschaft ist die Basis der Europäischen Union. Diese Freundschaft kann man nur festigen und ausbauen, wenn man den Partner versteht.

  •  Französisch verbessert die Berufschancen und eröffnet neue Perspektiven.

Viele wichtige internationale Organisationen, wie EU, OECD, NATO, UNO, Internationales Rotes Kreuz und die Post, nutzen Französisch neben Englisch als offizielle Sprache. Auch auf dem Arbeitsmarkt hat man mit Französischkenntnissen bessere Chancen. Dies betrifft nicht nur Geisteswissenschaftler, sondern insbesondere Naturwissenschaftler, Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler. Viele Universitäten fordern eine zweite moderne Fremdsprache für die Zulassung zu bestimmten Studiengängen. Es gibt inzwischen viele integrierte Studiengänge, die in beiden Ländern anerkannte Abschlüsse anbieten.

  •  Französisch ist eine der wichtigsten Kultursprachen.

Über Jahrhunderte hinweg hat die französische Kultur unser Denken und Handeln beeinflusst. Philosophen wie Descartes, Montesquieu, Voltaire, Rousseau und Sartre haben das Denken unserer Welt geprägt. Die französische Revolution und Napoleon haben ihr politisch eine neue Ordnung gegeben. Aber Frankreich ist nicht nur das Land der Philosophen, sondern auch der Comics, des Hiphop, des europäischen Films und natürlich des Chansons.

  • Französisch öffnet die Türen zu anderen modernen romanischen Sprachen.

Die Kenntnis einer modernen romanischen Sprache erleichtert den Zugang zu allen anderen. Wer Französisch kann, lernt schneller Spanisch, Italienisch, Portugiesisch / Brasilianisch und Rumänisch.

  • Französisch kann ich gleich anwenden.

Frankreich und die Schweiz sind sehr beliebte Urlaubsländer. Ob Meer, Berge oder faszinierende Städte (Paris), wunderschöne Schlösser und Museen, oder grandiose Landschaft, jeder Tourist kann dort finden, was er sucht. Biedenkopf ist mit La Charité verschwistert und bietet über diese Partnerschaft Kontakte zu Franzosen. Arte und TV5 zeigen eine Vielzahl französischer Filme und Dokumentationen, und man kann Asterix auch mal im Original lesen.