Wir stellen uns vor

Die grundlegenden Informationen zur LTS:

Unsere Leitideen

Wir beziehen uns auf folgende 10 Leitideen:

  1. Die LTS vermittelt fachliche und zukunftsweisende Inhalte.
  2. Die LTS fördert Persönlichkeitsentwicklung auf der Basis der Menschenwürde.
  3. Die LTS öffnet sich für Neues, Anderes und Fremdes.
  4. Die LTS leistet einen Beitrag zur Erziehung zu Kooperation und sozialer Verantwortung.
  5. Die LTS erzieht zu Selbstverantwortung und Selbstbestimmung.
  6. Die LTS fördert kulturelle Entfaltung und Kreativität
  7. Die LTS schafft einen positiven Lebensraum.
  8. Die LTS fördert kommunikative Kompetenz
  9. Die LTS fördert Studier- und Berufsfähigkeit
  10. Die LTS entwickelt ihre Lernkulturen weiter.

Zahlen - Daten - Fakten (Stand 11/2021)

Schülerinnen und Schüler: 1099
Mittelstufe: 754
Oberstufe: 345

Lehrkräfte:  92 (LehrerInnen im Vorbereitungsdienst; LiV)

Fremdsprachen: Englisch ab Kl. 5 Latein / Französisch ab Kl. 7 oder 9/ Spanisch ab Kl. 9 oder der Einführungsphase

Erreichbare Abschlüsse: Nach Klasse 9: Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Gleichstellung mit dem mittleren Bildungsabschluss Übergänge nach Klasse 10 in die gymnasiale Oberstufe, FOS und BG Nach Q2: Fachhochschulreife (schulischer Teil) Nach Q4: Allgemeine Hochschulreife: Abitur

Angaben zur Oberstufe: Leistungsfächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Evangelische Religion, Sport (zum Teil abhängig vom Wahlverhalten der Schüler/innen!) Informatik, Spanisch und Latein im GK bis zum Abitur

Gebäude und ihre Räume

Angaben zum Gebäude: Baubeginn 1980 Fertigstellung 1987, Erweiterung 2008 Sporthalle 1991 (Vierfelderhalle) 1100 Sitzplätze Kleinsportanlage 1997 (130 m Bahn, 2 Spielfelder, 2 Weit-, 1 Hochsprunganlage, Kugelstoßanlage)

Raum- und Fachraumangebot:
Mehrzweckraum (Aula) mit Ton- und Lichtanlage (500 Sitzplätze) Informatikraum, Internetraum und Mediothek je 3 Fachräume: Kunst, Physik, Chemie, Musik, 4 Fachräume Biologie, naturwissenschaftlicher Übungsraum, Werkraum Gewächshaus und Schulgarten zusammen mit Schulbiologiezentrum

Entwicklung

Die Lahntalschule blickt auf eine über 160 jährige Geschichte zurück. Angelegt als weiterführende Schule in der alten Kreisstadt Biedenkopf für eine städtisch-kleinbürgerliche Bevölkerung, ist sie ein bodenständiges Gymnasium, das nunmehr eine zentrale Bedeutung als weiterführende Schule für die gesamte Region des Hinterlandes hat.

Unterrichtsgestaltung

Die Lahntalschule führt die Schülerinnen und Schüler nach acht Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (G9). Die Schule bietet ein hohes Maß an Wahlmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler in der Gymnasialen Oberstufe. Sie hat ein attraktives naturwissenschaftliches Angebot. Alle drei Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik) können nebeneinander betrieben werden, zusätzlich findet Informatikunterricht statt. Zugleich hält sie im sprachlichen Bereich eine Palette von vier Fremdsprachen bereit: Englisch ab Jahrgangsstufe 5, Französisch und Latein ab Jahrgangsstufe 7 und Spanisch ab Jahrgangsstufe 9 oder E1. Latein schließt mit dem Latinum ab, kann bei entsprechendem Interesse auch in der Qualifikationsphase im Grund- und Leistungskurs fortgeführt werden. Englisch und Französisch können als Leistungskurs gewählt werden und Spanisch kann als Grundkurs bis zum Abitur belegt werden.

Schwerpunkt Sport und Musik

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 können zwei Schwerpunkte (sport- oder musikbetont) gewählt werden. Es gibt Schulsportförderzentren im Bereich Fußball (Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußballverbund) und Volleyball (Zusammenarbeit mit dem Hessischen Volleyballverband) und ein Trainingszentrum im Bereich Kunstturnen (Zusammenarbeit mit dem KTV Obere Lahn).

Schwerpunkt Sprachförderung / Interkulturelle Bildung

Bilinguale Unterrichtsangebote ab der Jahrgangsstufe 7 (mehrere Sachfächer werden in englischer Sprache unterrichtet) und Schüleraustauschprogramme mit England, Frankreich und Australien sowie Sprachkurse in Spanien und die Möglichkeit des Erwerbs von Fremdsprachenzertifikaten (DELF, Business-English) runden die Unterrichtsangebote ab.

Beratungsangebote

Der schulpsychologische Dienst des Staatlichen Schulamtes in Marburg unterstützt uns durch fachkundige Beratung.
Der Schulpsychologe hält in der Regel an zwei Tagen der Woche Sprechzeiten in unsrer Schule ab. Dieses Angebot ist für alle Mitglieder der Schulgemeinde kostenlos.
An unserer Schule gibt es einen Schulseelsorger. Er bietet Gespräche und Beratung bei persönlichen Sorgen, Nöten und Krisen, Problemen in Schule und Familie an. Sein Angebot richtet sich an die ganze Schulgemeinde, d. h. Schüler, Eltern, pädagogisches und nichtpädagogisches Personal.
Er hat eine feste Sprechstunde und ist aber in Notfällen jederzeit ansprechbar. (Handynummer 015779253087)

Schwerpunkt Umweltbildung / Schulbiologiezentrum

Als eine Bildungseinrichtung von überregionaler Bedeutung steht an der Lahntalschule das Schulbiologiezentrum zur Verfügung, das Schülerinnen und Schülern und deren Lehrkräften Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung im Bereich der Umweltbildung eröffnet.

Ganztägige Arbeit

Die Schule arbeitet im Ganztagsprogramm des Landes Hessen im Profil 1 (bisher: Pädagogische Mittagsbetreuung). Im Rahmen des Ganztagsangebotes finden eine Vielzahl an Förder- und Betreuungsangeboten statt (LRS – Förderkurse, Förderkurse in Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein, Lernen lernen, Hausaufgabenbetreuung, AGs (Theater, Musical, Bühnenbau, Schulgarten, Chor, Orchester, Informatik (Internet), Sport, Bühnentechnik, CNC, u.a.) und Bewegungsangebot in der Mittagspause. Die Schule verfügt über eine Cafeteria, Mittagstisch wird angeboten.

Schulverbund / Zusammenarbeit mit den Schulen

Die Lahntalschule arbeitet im engen Verbund mit den umliegenden Grundschulen und Mittelpunktschulen mit Förderstufen (Biedenkopf, Breidenbach, Dautphetal, und Steffenberg). Es besteht eine Möglichkeit, nach Vollendung der 6. Klasse an die Lahntalschule zu wechseln.